68 Nennungen für den ersten Rennsonntag des White Turf 2019

In knapp zwei Wochen ist es endlich soweit und die ersten Pferde preschen am Sonntag, den 03. Februar 2019, auf der Rennstrecke über den zugefrorenen St. Moritzersee. Bereits zum Auftakt sind voraussichtlich einige der erfolgreichsten Hauptakteure des Meetings 2018 vor Ort. Nimrod und Berrahri, Sieger und Zweiter im LONGINES Grosser Preis von St. Moritz 2018, sind ebenso genannt wie die Skikjöring-Königin Usbekia und der auch nach fünf Starts auf Schnee ungeschlagene Trab-Star Spike.

Die wichtigste Prüfung am ersten Sonntag ist der GP LONGINES, ein Flachrennen über 1’800 Meter mit 20’000 Schweizer Franken Preisgeld. Hier proben traditionell einige Kandidaten für den am dritten Rennsonntag stattfindenden LONGINES 80. Grossen Preis von St. Moritz.

Besonders gespannt erwartet der Rennsport-Tross eine Weltpremiere: Erstmals überhaupt findet ein Pony-Galopprennen auf Schnee statt. Die Kids haben mit ihren Ponys fleissig trainiert und brennen auf den Einsatz im Winterpreis der Calixus AG.

Natürlich kann auch gewettet werden: Das beheizte Wettzelt lädt zum Fachsimpeln ein, wobei Anfängerglück auf Pferderennplätzen sprichwörtlich ist. Wer sich darauf nicht verlassen möchte, wirft am besten einen Blick auf die Infotafel mit wertvollen Wetttipps.

Menü