Wargrave gewinnt souverän den LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz

13’500 Zuschauer jubelten am finalen Rennsonntag dem Gewinner des mit 111’111 Franken dotierten LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz zu, denn Wargrave lieferte ihnen eine grandiose Show: Der vierjährige Hengst dominierte das Feld von der Spitze aus und gewann deutlich mit anderthalb Längen Vorsprung auf Hout Bay. Der Jockey Dennis Schiergen hatte Wargrave zum Sieg geritten. Im Grand Prix BMW liess Apollo San seiner Traber-Konkurrenz keine Chance. Neuer «König des Engadins» ist Adrian von Gunten, der auf Zambeso nicht nur den Grand Prix CREDIT SUISSE für sich entschied, sondern auch die Skikjöring-Gesamtwertung. Mit den drei höchstdotierten Rennen in allen Disziplinen – dem LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz (Galopp), dem Grand Prix CREDIT SUISSE (Skikjöring) und dem Grand Prix BMW (Trab) – gestaltete sich der dritte und finale White Turf-Sonntag für die 13’500 Zuschauer als hochspannender Event der Spitzenklasse. «So einen gelungenen Renntag kann man sich als Organisator nur wünschen», fasste Thomas C. Walther, Vorstandspräsident des Rennvereins St. Moritz zusammen. «Die Stimmung unter den Zuschauern auf dem See war hervorragend. Ich bin rundum glücklich, dankbar für diesen tollen Tag und stolz auf mein Team!»

Menü