Resultate

2014

So liefen Sie beim gübelin grosser preis von St. Moritz 2014

Bei herrlichstem Winterwetter gewann der fünfjährige Future Security aus dem Stall von Christian von der Recke vor 14’000 Zuschauern den mit 150’150 Franken dotierten Gübelin 75. Großer Preis von St. Moritz. In einem letztendlich nur noch aus zehn Pferden bestehenden Feld verwies der Wallach unter Alexander Pietsch den Schneespezialisten Winterwind (Filip Minarik) mit einer Weile auf Platz zwei, der seinerseits sechs Längen vor dem drittplatzierten African Art (Daniele Porcu) blieb. Während die platzierten Pferde in den Jahren 2011 und 2012 schon einmal den Engadiner Grand Prix gewonnen hatten, kam Future Security zum ersten Mal auf der für ihn ungewohnten Unterlage an den Ablauf. Jockey Alexander Pietsch: „Mein Pferd galoppierte ja schon in der Gegenseite ziemlich überlegen. Ich musste nur noch schauen, dass wir sicher ins Ziel kommen.“ Besitzerin von Future Security ist Marion Bell-Andersson, eine Nachbarin von Christian von der Recke in dessen Trainingsquartier im Ort Weilerswist in der Eifel.

Menü