Wetten

Wer wettet, hat mehr vom Rennen

Wie informiere ich mich?

Unser Rennprogramm enthält detaillierte Angaben zu den einzelnen Pferden und zu deren Gewinnchancen («Favoriten», «Aussenseiter»).
Auf den Monitoren werden die Eventualquoten für die Siegwette angezeigt und laufend erneuert. Sie erkennen so die Toto-Favoriten anhand der Quoten. Bei der Platz- wette dagegen werden die gesetzten Beträge pro Pferd angegeben.

Wetteinsatz

Alle Wetten haben einen Basispreis (Grundeinsatz) von Fr. 2.–.

Wie wette ich am Wettschalter?

Sie geben in folgender Reihenfolge an:

  • Wettart
  • ausgewählte Startnummer(n) der Pferde (nicht die Namen)
  • Betrag, den Sie pro Wette einsetzen (Grundeinsatz Fr. 2.– oder ein Mehrfaches davon)
(Also z.B.: “Zweierwette Sieg, Nr. 2 und 5, für Fr. 10.–“) Bei Wetten auf ein späteres Rennen nennen Sie bitte zuerst die Nummer des Rennens. Ansonsten gilt die Wette immer für das nächste Rennen.

Die einzelnen Wettarten

Sieg

Siegwette

Sie spielen 1 Pferd
Sie gewinnen, wenn Ihr Pferd als Sieger einläuft.

  • Beispiel Sieg Nr.2 und 4 à Fr.10.–
  • Sie verlangen «Siegwette für die 2 und die 4 zu Fr.10.–».Das kostet Fr.20.–.
Platz

Platzwette

Sie spielen 1 Pferd
Sie gewinnen, wenn Ihr Pferd unter den ersten drei Pferden einläuft.
(bei vier bis sieben Pferden gemäss diesem Programm unter den ersten zwei)

  • Insider-Tipps Verdoppeln Sie Ihren Einsatz und spielen Sie Sieg und Platz auf dassel- be Pferd. Siegt das Pferd, gewinnen Sie sowohl die Siegquote als auch die Platzquote. Setzen Sie auf mehrere Pferde (mischen Sie Favoriten mit Aussenseitern) oder spielen Sie ein Mehrfaches des Grundeinsatzes (vor allem bei der Siegwette kann das lukrativ sein).
Zweier Sieg

Zweierwette Sieg

Sie spielen 2 Pferde
Sie gewinnen, wenn Ihre Pferde die ersten zwei Plätze belegen. Dabei spielt die Reihen- folge des Einlaufs keine Rolle, ausser in Rennen mit vier bis sieben Pferden: Da wird die «richtige» Reihenfolge verlangt.

Zweier Platz

Zweierwette Platz

Sie spielen 2 Pferde
Sie gewinnen, wenn Ihre Pferde unter den ersten drei einlaufen. Für die Gewinnauszah- lung gibt es drei verschiedene Quoten: für 1.+ 2., 1.+ 3. und 2.+ 3., jeweils in beliebiger Reihenfolge. Diese Wettart gibt es bei Rennen mit acht oder mehr Pferden.

Dreier

Dreierwette

Sie spielen 3 Pferde
Sie gewinnen, wenn Ihre drei Pferde die ersten drei Plätze in der richtigen Reihenfolge belegen. Wird keine Dreierwette in der richtigen Reihenfolge gespielt, gewinnen Sie mit den zwei Erstplatzierten (1.+ 2.+ x.); wird auch diese nicht getrofen, gewinnen Sie mit dem Erstplatzierten (1.+ x. + x.).

  • Tipps Spielen Sie die Dreierwette (und die Zweierwette Sieg bei vier bis sieben Pfer- den) «kombiniert». Dann haben Sie die Gewähr, nicht nur auf die richtigen Pferde gesetzt zu haben, sondern auch in der richtigen Reihenfolge. Setzen Sie auf mehrere Pferde (Zweierwette drei oder mehr, Dreierwette vier oder mehr) und mischen Sie dabei auch den einen oder anderen Aussenseiter dazu. «Kombinationen» bei Zwei- erwette und Dreierwette: Bei der Dreierwette (und Zweierwette Sieg in Rennen mit vier bis sieben Pferden) wird die richtige Reihenfolge verlangt. Spielen Sie z.B. die Pferde 4–11–2, dann müssen sie auch in dieser Reihenfolge einlaufen. Tätigen Sie die Wette «kombiniert», dann spielen Sie alle sechs Varianten: 4–11–2; 4–2–11; 11–2–4 etc. Beim Grundeinsatz von Fr. 2.– kostet das Fr. 12.–.
  • Weitere Spielmöglichkeiten Kombinieren Sie Ihre Favoriten mit einer Auswahl der anderen Starter (Basispferd/e mit reduziertem Feld) oder mit allen anderen Startern des Rennens (mit ganzem Feld).

Zeichenerklärung und abkürzungen

Bei den Startern der einzelnen Rennen werden folgende Abkürzungen verwendet:

Pferd (Scheuklappen / Seitenblender) Reiter Formkurve
Galopp Alter, Farbe, Geschlecht (Abstammung)
Besitzer - Trainer
Gewicht
Startboxe
GAG
Statistik
(Nur Schweiz)
1
Fury (Skl)
10j br W (Blitz - Jolly Jumper)
Stall Newton - Jim Newton
Jim Newton-4
61/62.5
3
2c rtlc [11] 3j 1 4 aghj
82.0
CH: 30 St. 3 Siege 14 Pl.
Pferd (Eisen) Fahrer Formkurve
Trab Alter, Farbe, Geschlecht (Abstammung)
Besitzer - Trainer
Distanz
Startreihe
Gewinn total / Rekord
Statistik
(Nur Schweiz)
1
Black Beauty* (DP)
8j br H (Mr. Ed - Esperanza)
Stall Dreamer - Vicky Solis
Am. Vicky Solis
2525
Reihe 1
1 5 0m [11] 9 0 3 1 dG
227'538 CHF / 1:12,3
CH: 64 St. 21 Siege 37 Pl.
Pferd
Pferd
Farbe (Pferd): br = braun, dbr = dunkelbraun, F = Fuchs, sw = schwarz, Sch = Schimmel
Geschlecht: H = Hengst, W = Wallach, St = Stute
* (Stern hinter dem Namen) = Inländer (Pferd aus Schweizer Zucht)
Galopp: (H) (H in Klammern hinter dem Namen) = Halbblüter
Galopp: Skl = Scheuklappen, S.B. = Seitenblender (oeillères australiennes)
Trab: D4 = ohne Eisen, DA = vorne ohne Eisen, DP = hinten ohne Eisen
Reiter / Fahrer
Reiter / Fahrer
Am. = Amateur (alle anderen sind Profis)
Minus-Zahl hinter dem Namen des Reiters = Reitererlaubnis (nur Galopp)
Zweite Zahl rechts des Schrägstrichs beim Gewicht (61/62.5) = Mehrgewicht des Reiters
Formkurve
Formkurve
Zahl (1, 2, 3 etc.) = Rang (jüngstes Resultat links)
Falls nicht im Ziel: agh=angehalten, agb=ausgebrochen, rtl=reiterlos, gef=gefallen, dis=disqualiiziert
Bei Trab zusätzlich: uG=unreine Gangart, dG=disqualiiziert (zu viel Galopp)
Der Buchstabe hinter dem Rang/Ergebnis = Disziplin
Galopp: ohne Buchstabe=Flach, h=Hürden, j=Jagd, c=Cross, s=Skikjöring
Trab: ohne Buchstabe = Sulky-Rennen, m=monté/beritten
Zahl in eckigen Klammern [11] -> Trenn-Zeichen zwischen zwei Saisons
GAG=Handicap-Marke (nur in Flachrennen)
Rekord=schnellste Kilometer-Zeit (nur Trab)
Unterstrichen: Resultate, die im Ausland erzielt wurden

Sie haben gewonnen – Herzlichen Glückwunsch!

Sie erhalten Ihren Gewinn ausbezahlt nach Bekanntgabe der Quoten durch den Speaker. Die Quoten markieren den Gewinn pro gespielten Franken und sind umso höher, je weni- ger auf das Pferd gewettet wurde. Multiplizieren Sie Ihren Einsatz mit der Quote und Sie wissen, wie viel Sie ausbezahlt erhalten.
Wenn Sie Ihren Gewinn abholen, können Sie gleich für das nächste Rennen wetten und der Gewinn wird Ihnen automatisch angerechnet.

Verrechnungssteuerabzug bei Quoten über CHF 500:1

Wer mit einer Wette (Fr. 2.– Grundeinsatz) Anspruch auf einen Gewinn von über Fr. 1000.– erhält, wird gemäss Bundesgesetz Art. 6 verrechnungssteuerplichtig. Das heisst, dass Gewinnquoten von über 500:1 besteuert werden. Der Steueranteil von 35% wird bei der Gewinnauszahlung direkt abgezogen, dafür erhalten Sie eine Bescheinigung für den Rückerstattungsantrag (ungültig für im Ausland domizilierte Gewinner).

Wissenswertes rund ums Wetten

  • Wetten Sie frühzeitig Warten Sie nicht bis zum letzten Moment, um Ihre Wette zu tä- tigen. Denn 10-15 Minuten vor dem Rennen beginnt der Ansturm auf die Wettschalter. Beim Startzeichen wird die Wettannahme gestoppt.
  • Anzahl Pferde im Rennen Bei kleinen Feldern können einzelne Wettarten nicht ge- spielt werden. Mindestzahl Pferde im Rennen gemäss Programm: Siegwette: 2, Platz- wette: 4, Zweierwette Sieg: 4, Zweierwette Platz: 8, Dreierwette: 6.
  • Nichtstarter Die Anzahl startende Pferde richtet sich nach der Publikation im Renn- programm. Nichtstarter haben keinen Einluss auf die Durchführung der Zweierwet- ten Sieg und Platz sowie der Dreierwette. Anzahl Quoten bei der Platzwette: Bei Ren- nen mit acht oder mehr Pferden gemäss Programm gibt es drei Platzquoten, auch wenn weniger als acht Pferde am Start sind. Bei Rennen mit vier bis sieben Pferden gibt es dagegen nur zwei Platzquoten.
  • Umtausch einer getätigten Wette Gekaufte Tickets können grundsätzlich nicht umgetauscht werden. In Ausnahmefällen (z. B. falscher Inhalt der Wette) ist dies sys- tembedingt nur innerhalb von 5 Minuten nach Kauf möglich.
  • Gewinnauszahlung Im Unterschied zu Toto / Lotto wird auf Pferdewetten nicht nur 50%, sondern 70% des Wettumsatzes an die Gewinner ausbezahlt. Die Mindestquote beträgt 1.10 : 1. Würde die Quote unter 1.10 liegen (Beispiel: kleines Feld, der Favorit gewinnt, ein weiterer Favorit ist Nichtstarter), werden die Einsätze zurückbezahlt. Die Auszahlung ist bis 30 Min. nach Quotenbekanntgabe für das letzte Rennen möglich.
  • Rückzahlungen Wetten auf Nichtstarter werden nach den Rennen nach Bekanntga- be des endgültigen Einlaufes zurückbezahlt, ausser bei den Zweierwetten, da gibt es dafür eine Quote «1-R», sofern ein Nichtstarter mit einem platzierten Pferd gespielt wurde.
  • «Totes Rennen» Wenn zwei Pferde auf einer Linie ins Ziel kommen und auch mit der Zielfoto kein Unterscheid auszumachen ist, werden beide gleich klassiert (ex aequo).
Menü